Veranstaltungen


• 25.01.2017 – Dr. Philip Rylands → mehr
Im Rahmen unserer Vortragsreihe »Experten im Kunstbetrieb«
referierte Dr. Philip Rylands, Direktor der Peggy Guggenheim
Collection und Foundation, Venedig, über die
Entwicklung einer Sammlung zu einem Museum.

• 13.7.2016 – Friedhelm Mennekes → mehr
Als nunmehr zehnter Gastdozent sprach der Jesuitenpater Prof. Dr.
Friedhelm Mennekes am 13. Juli 2016 seine Erfahrungen als
Wissenssoziologe, Theologe und Kurator teilen und über die
Schnittstellen von zeitgenössischer Kunst und Religion.

• 23.6.2010 – Thomas Deecke → mehr
Am 23. Juni 2010 sprach Prof. Dr. Thomas Deecke, der Gründungsdirektor
des Neuen Museums Weserburg Bremen, über den Aufbau eines Museums
ohne eigene Sammlung und die Zusammenarbeit mit verschiedenen
Privatsammlern. Deecke schilderte anschaulich die Möglichkeiten, aber
auch die Probleme, die ein derartiges Projekt mit sich bringt.

• 05.5.2010 – Reinhold Würth → mehr
Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth hielt am 5. Mai 2010 einen Vortrag
über seine Erfahrungen als langjähriger Sammler, Museumsgründer und
Kunstmäzen und gab Einblick in sein weltweit erfolgreiches
Großunternehmen. Besonderen Fokus legte er hierbei auf die Bedeutung
einer hochkarätigen Kunstsammlung für die Mitarbeitermotivation.

• 9.2.2010 – Bazon Brock → mehr
Am 9. Februar 2010 erläuterte Prof. Dr. Bazon Brock mit dem Vortrag
›Was leistet eine Besucherschule und wie hat sich das Genre seit
1968 entwickelt?‹ seine Idee der Besucherschulen.
Der Professor für Kunst und Ästhetik an der Universität Wuppertal
erstellte 1968 zum ersten Mal dieses Konzept, welches den Besuchern
der documenta 4 ein Verständnis für eine Kunstbetrachtung näher bringen
und Aneignungstechniken für zeitgenössische Kunst vermitteln sollte.

  • 16.12.2009 – René Block → mehr
Ehemaliger Leiter der Kunsthalle Friedericianum in Kassel, Beuys-Galerist,
Kurator der Biennalen in Sydney (1990) und Istanbul (1994).

  • 15.7.2009 – Klaus Bußmann → mehr
Museumsleiter, Biennale-Kommissar und Kurator der internationalen
Großausstellung Skulptur. Projekte. Münster.

  • 29.4.2009 – Linde Rohr-Bongard → mehr
Kunstexpertin und Herausgeberin des Kunstkompass.

  • 11.2.2009 – Peter Raue → mehr
Mitbegründer und langjähriger Vorsitzender des Vereins der Freunde
der Neuen Nationalgalerie
in Berlin: Mister MoMA.
›Der Freundeskreis und das Museum – Traumpaar oder Mésalliance?‹

  • 10.12.2008 – Wulf Herzogenrath → mehr
Direktor der Kunsthalle Bremen.
Thema: ›40 Jahre Videokunst in Deutschland‹

  • 19.11.2008 – Jan Hoet → mehr
Documenta-Macher und bisheriger künstlerischer Direktor des
MARTa in Herford.

Über die Mehrzahl der Veranstaltungen wurde in der Presse berichtet.

Konzept:

Um den Studenten und Stipendiaten im Spannungsbogen zwischen Kunstverstehen und Kunstvermittlung einen adäquaten Ansprechpartner zu gewährleisten, wird am Institut für Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg- Universität in Mainz ein neuer Schwerpunkt im Bereich der zeitgenössischen Kunst aufgebaut. Initiatoren sind Prof. Dr. Matthias Müller und Prof. Dr. Elisabeth Oy-Marra, Kooperationspartner ist die ›van der Koelen Stiftung für Kunst und Wissenschaft‹.

Ein neues Konzept verkörpert die Veranstaltungsreihe ›Experten im Kunstbetrieb‹. Persönlichkeiten der Kunstszene geben wesentliche Einblicke in die Erfahrungswelt von Ausstellungsmachern, Museumsleitern, Kunstvermittlern, Galeristen, Journalisten, Art Consultants, Auktionatoren, Sammlungskuratoren, Kunsthändlern, Kunstsammlern und Mäzenen.

Die seit Wintersemester 2008/2009 bestehende Vortragsreihe, die zu Beginn am Institut für Kunstgeschichte der Johannes Gutenberg-Universität durchgeführt wurde, findet seit 2016 in den Räumlichkeiten der CADORO – Zentrum für Kunst und Wissenschaft statt. Das Angebot richtet sich an Studenten der Kunstgeschichte und alle Kunstinteressierte, die im Rhein-Main-Gebiet leben, aber auch überregionale Teilnehmer sind willkommen. Sie finden sich in einem Alumnikreis zusammen und werden regelmäßig mit aktuellen Informationen versorgt.

Seite 15 der hauseigenen ZEITRAUM, Zeitung für aktuelle Kunst, dokumentiert regelmäßig die Aktivitäten und Veranstaltungen der Stiftung.

 


Van der Koelen Stiftung für Kunst und Wissenschaft

Tel. 0 61 31 - 3 46 64   ·   dvdk@zkw.vanderkoelen.de